Foto
Ciemsee Reggae Summer 2007
Am 17. August 2007 ist es wieder soweit: Bereits zum 13. Mal findet das Chiemsee Reggae Festival in Übersee statt. Eine Woche früher als in den letzten Jahren, um die beinahe schon übliche Dauerschlammschlacht zu vermeiden. Das Line-Up ist insgesamt dancehalllastiger als in den letzten Jahren, mit besonders vielen deutschen Artists. Lokalmatador Hans Söllner reist mit seiner Band an, Gentleman stellt sein neues Album vor. Martin Jondo, der letztes Jahr dermaßen begeisterte, das im Zelt kein Quadratzentimeter Platz mehr war, tritt in diesem Jahr auf der Hauptbühne auf. Heiß erwartet wird auch der Auftritt von Freundeskreis. Neben den bekannten Namen aus Germany sind auch aktuelle Top-Artists aus Jamaica wie Richie Spice, Yellowman, Ward 21 und Capleton angekündigt, und mit Max Romeo, Jimmy Cliff und Alpha Blondy ist die Urgestein-Fraktion des Reggae vertreten – hochkarätig genug, um Freunde des klassischen Roots Reggaes nicht zu enttäuschen.
Endlich wieder mit von der Partie sind Irie Revoltés, die, wie auch Alpha Blondy, für die politische Seite des Reggae stehen.
Fast schon alte Bekannte sind Mono & Nikitaman, Mellow Mark und Natty Flo. 
Schön ist, dass die Veranstalter des CRS sich nicht zu schade sind, auch Newcomern Platz zu bieten. Sunrise Tribe, jedem Reggae-Enthusiasten in Südostbayern ein Begriff, spielen auf der Hauptbühne. Ebenfalls zum ersten Mal auf dem CRS wird Sebastian Sturm auftreten. Längst schon eine eigene Fangemeinde haben Jahcoustix, Les Babacools und Ohrbooten. Natürlich sind hier nicht alle Artists genannt, und das Programm ist auch noch nicht vollständig.

Das Festivalticket kostet wie im Vorjahr 79€, Camping und Anreise mit der Bahn aus den umliegenden Bundesländern inbegriffen. Es ist online unter http://www.chiemsee-reggae.de/shop/ erhältlich und an diversen örtlichen Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen stehen auf der CRS-Website (http://www.chiemsee-reggae.de/) bereit.