Foto
Rototom Sunsplash 2007
Wieder einmal war es soweit, Rototom Sunsplash hat die Tore vom 05.07.07 – 14.07.07 geöffnet.

Am Donnerstag fand der Italian award statt.
Bei der Anfahrt am Freitag war schon die Hölle los. Menschen über Menschen überall. Bepackt mit Zelt, Zubehör & Co. Gute Stimmung, wohin man hört und sieht. Das Wetter macht auch mit und so beginnt der erste Abend mit dem Reggae Contest unter anderem mit unserer heimischen Band SUNRISE TRIBE, gefolgt von mit Zoe & Okada Supersound.
Maxi Priest Repertoire ging von gefühlvoll bis Hard Core.
Zum guten Schluss kam Sizzla, von denen ich mir persönlich etwas mehr erwartet hatte.
In der Dancehall Area sorgte Richie Feelings für gute Stimmung.

Samstag ging es erst sehr entspannt zu. Dann drängten jedoch noch mehr Besucher herein und so wurde das Gelände recht schön voll. Die Verkaufsstände, mit ihrem immer wieder neuen Sortiment, luden ebenfalls zum shoppen ein. Auf der schattigen Wiese im Gelände ruhten sich viele Besucher von der großen Hitze aus, nebenan wurden Kunststücke vorgeführt. Ein älterer Gitarrist gab mit fester Stimme Oldies zum Besten, bei denen viele mitsangen und gegenüber stand man Schlange, um sich auch mal in den Hängematten ausruhen zu können.

Auch das große Angebot an internationaler Küche war nicht zu verachten. Unter Gyros, Pommes, Pizza, Pasta, Sandwich, verschiedenen Schweinefleischgerichten und Fisch aller Art fand sich auch ein kleiner aber feiner Vegetarier mit täglich wechselnder Auswahl an Gemüse-Currys mit Reis oder Nudeln.

Samstag abend startete mit der Bekanntgabe des REGGAE CONTEST winners  „FRANZISKA“, gefolgt von Junior Kelly, Africa Unite und Bitty Mc Lean. Die Dancehall wurde ab 2 a.m. von Iration Steppas featuring Kenny Knots aufgemischt.

Der Sonntag war auch gut besucht, obwohl einige wegen der hohen Temperaturen tagsüber ein erfrischendes Bad im nahegelegenen Fluß vorzogen.
Den Beginn machte Olodum, gefolgt von General Degree, ZION TRAIN featuring YT, Raiz, Marlene Johnson und EASY STAR ALL STARS.
Weil sich das Gelände wegen des einsetzenden Regens allmählich leerte, drängten alle  Besucher in die Dancehall und wurden von Freddy Krüger aus München bei Stimmung gehalten.
Leider ging es uns auch etwas nass ins Zelt, sodass wir einen trockenen Moment am Montag dazu nutzten, unser Zelt einzupacken um doch Montag Abend schon abzureisen, obwohl wir eigentlich gerne bis Dienstag Morgen bleiben wollten.

So verbrachten wir noch einige entspannte Stunden auf dem Gelände, um wenigstens noch den ganzen Tag zu nutzen bevor abends starker Regen einsetzte.

Es hat sich, wie auch schon vergangenes Jahr, wieder gelohnt dabei zu sein.
Wir können das ROTOTOM SUNSPLASH nur empfehlen und geben euch gleich die Daten für das nächste Jahr bekannt: 3. – 12.Juli 2008.

Schaut Euch doch einfach mal den Movie oder die Pics an.

Wir sehen uns!