Foto
Chiemsee Reggae: Ende der Schlammschlachten
Geländebefestigung geht voran - Festival 2010 vom 20. bis 22. August
Nach etwas mehr als einer Woche Bauzeit kann man auf dem Gelände des Chiemsee Reggae Summer in Übersee schon deutliche Fortschritte bei der Geländebefestigung sehen. "Wir liegen trotz des schlechten Wetters gut im Plan", so Architekt Georg Greilhuber, der damit rechnet, dass die für heuer vorgesehenen Maßnahmen bis Ende Juli abgeschlossen sind.
Auf rund 18 000 Quadratmetern wurde der Mutterboden abgetragen, die Hälfte davon ist bereits mit Kies befestigt. Seit Anfang der Woche wird nun an der Rigolenversickerung für die 12.800 Quadratmeter gearbeitet, die die Bereiche vor Haupt- und Zeltbühne sowie den Verbindungsweg zwischen den Bühnen umfassen.  Die aufgekiesten Flächen weisen ein Gefälle in Form eines Dachprofils auf, so dass bei Regen das Wasser direkt über die Rigolen versickern kann. Damit ist das Ende der legendären Schlammschlachten beim Chiemsee Reggae Summer eingeläutet. Und auch bei Chiemsee Rocks, wenn am 12. August die Toten Hosen, Deichkind, The Subways und CJ Ramone auftreten, bleiben die Füße der Besucher trocken.
Im nächsten Jahr findet der Chiemsee Reggae Summer übrigens wieder zum angestammten Termin am dritten August-Wochenende also vom 20. bis 22. August 2010, statt. Der frühe Termin in diesem Jahr vom 14. bis 16. August ist eine Ausnahme.
(Pressemitteilung von Michael Buchholz)