Foto
Sizzla im Backstage in München am 27.11.2009

Der tiefgläubige Bobo-Ashanti Sizzla, der als Miguel Collins am 17. April 1976 in St. Mary Parish/Jamaika zur Welt kam und im Ghetto von August Town/ Kingston aufwuchs, kommt mit seiner Firehouse Crew und Teflon als Support ins Backstage nach München.

Wie schon vielen Top-Reggae Acts vor ihm, bietet das Backstage in München die perfekte Bühne um sein neues Album "Ghetto Youth-Ology" den zahlreichen Fans in Deutschland live als Feuerwerk zu präsentieren.

Als Mitglied des Caveman-Soundsystems nahm er mit Bobby "Digital“ Dixon mehrere 7-inch auf und tourt mit Luciano. Durch Dean Fraser kam Sizzla zur Xterminator Crew. 1995 erschien sein Debüt-Album "Burning up“. Innerhalb der letzten 14 Jahre hat er mehr als 30 Alben und dutzende 7-inch veröffentlicht. Somit hat Sizzla, der mit sozialkritischen und teilweise schwulenfeindlichen Texten provoziert, die ihm schon mal Einreiseverbote bescheren, ein ausreichendes Repertoire an Songs, um mit seiner Firehouse Crew die Massive im Backstage zum kochen zu bringen.

Als Support hat Sizzla den Newcomer Teflon im Gepäck. Der 23-jährige Shaneal Watson a.k.a. Teflon, der ein Jahr lang per Gerichtsbeschluss Jamaika nicht verlassen durfte, kommt zum ersten Mal nach Europa.

Für die absoluten Dancehall Fanatics geht es danach ab 23h mit den Jungs von Jamaican Ting weiter, die zu einer Allstars Session einladen.

Einlass ist um 20h, Beginn um 21h. Tickets und weitere Informationen gibt es online auf www.contour-music.de, der Website des Veranstalters.

Also warten wir mal gespannt ob Sizzla kommt - erste Proteste von Schwulenverbänden sind angekündigt, ein Konzert von Sizzla in Hamburg im Rahmen dieser Tour bereits abgesagt. (BF)